Helga-Stödter-Preis der Handelskammer Hamburg
für Mixed Leadership

Die Unterstützer

ewmd-logo fim-logo
EWMD – European Women’s Management Development International Network

EWMD ist ein internationales Management-Netzwerk mit ca. 800 Mitgliedern in 26 Ländern. Es wurde 1984 aus einer Initiative von EFMD (Vereinigung europäischer Business Schools) in Brüssel gegründet. Zielsetzung ist, für mehr Sichtbarkeit und Beteiligung von qualifizierten Frauen in Führungspositionen der Wirtschaft und Gesellschaft zu sorgen.

Kernthemen des EWMD sind – Frauen in Führungspositionen – Managementthemen und Unternehmensführung – Führungsstile und Best Practices – Work-Life-Balance – Rollenmodelle für High Potentials. Das Netzwerk bietet eine in der Wirtschaft anerkannte Plattform für den qualifizierten Austausch von Erfahrungen und aktuellen Entwicklungen – branchenübergreifend und international. Monatliche Themenabende finden in Deutschland in acht Regionen statt.

ewmd.org

FIM – Frauen im Management

Die Vereinigung für Frauen im Management ist als eingetragener Verein seit 1987 bundesweit in Deutschland aktiv. FIM-Mitglieder sind Entscheidungsträgerinnen mit unternehmerischem Denken, Mut und Risikobereitschaft. FIM engagiert sich für Mixed Leadership und das aktive Einbringen weiblicher Sichtweisen in unsere Gesellschaft.

Damit der Gleichstellungsprozess vorankommt, unterstützt FIM Institutionen, die den Dialog mit engagierten Führungsfrauen suchen, um in gesellschaftspolitischen Themen mit starker Stimme gemeinsam nach außen zu wirken und den Einfluss kompetenter Frauen bei Entscheidungsprozessen auf wirtschaftlicher und politischer Ebene zu erhöhen.

fim.de

vdu_logo zonta-logo
VdU – Verband deutscher Unternehmerinnen

Der VdU vertritt seit 1954 als Wirtschaftsverband branchenübergreifend die Interessen von Unternehmerinnen. Seit über 60 Jahren setzt sich der VdU für mehr weibliches Unternehmertum, mehr Frauen in Führungspositionen und bessere Bedingungen für Frauen in der Wirtschaft ein.

Derzeit repräsentiert der VdU über 1.800 frauengeführte, insbesondere mittelständische Unternehmen aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung. Die Mitglieder des VdU erwirtschaften zusammen einen Jahresumsatz von 85 Milliarden Euro und beschäftigen 500.000 Menschen.
Mit großem ehrenamtlichen Engagement gestalten Unternehmerinnen das Netzwerk vor Ort in 16 Landesverbänden. In rund 300 Veranstaltungen pro Jahr stehen Themen aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Kultur im Fokus.

vdu.de

Zonta-Clubs Hamburg

Zonta ist ein weltweiter Zusammenschluss von Frauen in verantwortlichen Positionen. Zonta International wurde 1919 in den USA als erste weibliche Service-Organisation gegründet. Weltweit bestehen in 67 Ländern rund 1.200 Clubs mit ca. 30.000 Mitgliedern. In Deutschland gibt es 128 Clubs mit ca. 4.600 Mitgliedern. 1931 wurde als erster deutscher Club der Zonta-Club Hamburg gegründet. Heute gibt es fünf Zonta-Clubs in der Hansestadt: Hamburg, Hamburg-Elbufer, Hamburg-Alster, Hamburg-Hanse und Hamburg Hafen.

Weltweit engagieren sich Zontians für die Rechte von Frauen und die Verbesserung ihrer rechtlichen, politischen, wirtschaftlichen und gesundheitlichen Lebenssituation.
Zonta International hat konsultativen Status bei der UNO und nimmt Aufgaben in verschiedenen Organisationen der Vereinten Nationen wahr wie UN Women, UNICEF und UNESCO.

zonta.org